Beratung für geflüchtete Frauen

test einfache Sprache

Nach der Genfer Flüchtlingskonvention sind Zwangsverheiratung, Genitalverstümmelung, Beschneidung, sexualisierte Gewalt und Menschenhandel im Asylverfahren zu berücksichtigen.

Wir bieten

  • Kostenlose Beratung, persönlich im FIZ oder telefonisch. Sie können auch anonym bleiben.

  • Beratung und Hilfe bei Krisen oder aktueller Gewalt

  • Beratung und Information zum Asylverfahren

  • Hilfe im Umgang mit Behörden

  • Vermittlung an weitere Angebote, z.B. an therapeutische Unterstützung oder weitere Beratungsangebote

  • Wenn gewünscht: Hilfe bei Rückkehr ins Herkunftsland