Ausstellung: Was ist Menschenhandel?

Das FIZ (Fraueninformationszentrum) zeigt in Kooperation mit der Arkade e.V. und der Stadt Friedrichshafen eine interaktive Ausstellung zu Menschenhandel: Wo findet Menschenhandel statt? Wer ist davon betroffen? Welche Rechte haben Betroffene?

Veranstaltungen in Friedrichshafen

Mo. 19.7.2021, 15 Uhr – 17 Uhr: Ausstellungseröffnung mit Grußwort der Stadt Friedrichshafen und Arkade e.V., Vortrag des FIZ, Fachberatungsstelle für Betroffene von Menschenhandel: Menschenhandel mitten unter uns! Einblicke und Hintergründe.

Mi. 21.7.21, 17 Uhr – 19 Uhr: Eine Beraterin des FIZ ist anwesend und informiert zu Fragen von Menschenhandel, Asyl und Flucht 

Medienhaus am See
Karlstraße 42, 88045 Friedrichshafen

Ab Mo. 19.07.2021 bis Fr. 23.07.2021
Mit Medienausweis täglich von 10 bis 22 Uhr;
Frei zugänglich zu den Öffnungszeiten des Medienhaus am See:
Dienstag bis Freitag von 10 bis 19 Uhr; Samstags von 10 bis 16 Uhr

Veranstaltungen in Konstanz

Mi. 28.07.21, 18 Uhr: Vernissage mit Begrüßung von Julika Funk, Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Konstanz; Infoveranstaltung des FIZ, Fachberatungsstelle für Betroffene von Menschenhandel und Austausch mit dem FIZ Zürich: “Menschenhandel mitten unter uns!” Einblicke in den grenzübergreifenden Menschenhandel.

Do. 29.07.21, 16 Uhr – 19 Uhr: Eine Beraterin des FIZ ist anwesend und informiert zu Fragen von Menschenhandel, Asyl und Flucht

Treffpunkt Petershausen
Georg-Elser-Platz 1, 78467 Konstanz

Ab Di. 27. bis Fr. 30.7. 2021
Die Ausstellung ist zu den Öffnungszeiten des Treffpunkt Petershausen frei zugänglich.

Veranstaltungen in Singen

Di. 03.08.21, 16 Uhr: Ausstellungseröffnung mit Grußwort der Stadt Singen; Vortrag des FIZ, Fachberatungsstelle für Betroffene von
Menschenhandel: „Menschenhandel mitten unter uns!“ Einblicke und Hintergründe.

Do. 05.08.21, 16 Uhr – 18 Uhr: Eine Beraterin des FIZ ist anwesend und informiert zu Fragen von Menschenhandel, Asyl und Flucht.

Café Horizont
Hegaustraße 29, 78224 Singen

Di. 03.08.21, 16 Uhr; Mi. 04.08.21, 9 Uhr – 13 Uhr,
Do. 05.08.2021 bis Sa. 07.08.21, 9 Uhr – 18 Uhr.
Ab Donnerstag ist die Ausstellung zu den Öffnungszeiten des Café Horizont frei zugänglich.

 

Die Wanderausstellung des KOK e.V. informiert über die Themen Menschenhandel und Ausbeutung, die Rechte der Betroffenen  und die Unterstützungsstruktur in Deutschland. Zusätzlich enthält die Ausstellung ein Modul, das speziell für Jugendliche konzipiert wurde, um ausdrücklich junge Menschen über verschiedene Formen von Menschenhandel (insbesondere die Thematik Loverboys)
aufzuklären.
Die Ausstellung richtet sich an Fachkräfte, die interessierte Öffentlichkeit oder Bildungsträger wie Schulen, Fachhochschulen oder Universitäten.


Der Koordinierungskreis gegen Menschenhandel (KOK e.V.) ist ein bundesweiter Zusammenschluss von spezialisierten Fachberatungsstellen für Betroffene von Menschenhandel, Frauenorganisationen sowie weiteren Organisationen,
die sich gegen alle Formen von Ausbeutung, Menschenhandel und Gewalt an Frauen im Migrationsprozess einsetzen.


Das Fraueninformationszentrum (FIZ) ist eine anerkannte Fachberatungsstelle für Betroffene von Menschenhandel in Baden-Württemberg mit Sitz in Stuttgart. Gefördert durch das Sozialministerium Baden-Württemberg arbeitet das FIZ 2021 als „Mobiles Team“ in der Bodenseeregion. Seit 1987 begleitet das FIZ Betroffene von Menschenhandel, besonders auch während Strafverfahren oder im Asylverfahren sowie bei der Entwicklung neuer Lebensperspektiven.
Das FIZ gehört zum VIJ e.V., einem gemeinnützigen, diakonischen Verein in Württemberg mit dem Motto „Vielfalt. Integration. Jetzt!“. Der VIJ setzt sich seit 140 Jahren für die Belange Benachteiligter ein und bietet Beratung, Begegnung und Begleitung für
gleichberechtigte Teilhabe.


Arkade e.V. ist ein gemeinnütziger Verein und begleitet seit 1977 Menschen bei psychischer Erkrankung. Über die Jahre sind im Landkreis Ravensburg sowie im Bodenseekreis weitere Tätigkeitsfelder wie z.B. in der Jugendhilfe, Wohnungslosenhilfe wie auch in der aufsuchenden Arbeit und Streetwork hinzugekommen. Seit 2014 bietet die Arkade e.V. sozialpädagogische Dienstleistungen im Bereich Streetwork mit Menschen in der Prostitution und Sexarbeit im Auftrag der Stadt Friedrichshafen an.
Dieses Angebot wurde Ende 2020 durch jeweils ein mobiles Team im Landkreis Ravensburg und Bodenseekreis erweitert. Das Team der Arkade e.V. bietet ein breites Angebot an Unterstützung für Menschen in der Prostitution, von psychosozialer Beratung bis hin zu Ausstiegshilfe.


Unterstützt durch das Ministerium für Soziales, Gesundheit und Integration aus Mitteln des Landes Baden-Württemberg im Rahmen des Modellprojekts “Mobile Teams gegen häusliche und sexuelle Gewalt”